Python Tutorial
- jetzt Python programmieren lernen

Python IDLE – Integrated Development and Learning Environment

Die Abkürzung IDLE steht für „Integrated Development and Learning Environment“ – dieses Entwicklungsumgebung ist bei einer normalen Python-Installation mit an Bord und muss nicht extra installiert werden. Viele Programmierer kennen IDE für eine integrierte Entwicklungsumgebung. Bei Python wurde Wert daraufgelegt, dass zum Lernen der Sprache der Einsteiger so einfach wie möglich tut. Daher wurde bei der Entwicklung des Tools darauf geachtet, dass es den Einsteiger unterstützt und diesen nicht durch überfrachtete Möglichkeiten erschlägt.

Vorteile von IDLE:

  • Einfärben von Codeeingaben im Python-Shell-Fenster
  • direkte Ausgaben und Fehlermeldungen
  • plattformübergreifend verfügbar (Windows, Mac OS X und Unix)
  • Mehrere Fenster gleichzeitig
  • Debugging

Starten der IDLE

Die interaktive Shell wird je nach Betriebssystem gestartet:

  • Windows: auch Startmenü klicken und IDLE eingeben – auswählen von IDLE (Python GUI)
  • Mac OS X: Finder öffnen und auf Programm klicken. Dort unter Python auf das IDLE-Symbol klicken. Oder über Spotlight-Suche (CMD + Leertaste) und IDLE eintragen und die IDLE-App auswählen
  • Linux: Terminal-Fenster öffnen und idle3 eingeben

Nach dem Start erscheint ein Fenster mit der Angabe der Python-Version:

IDLE von Python gestartet
IDLE von Python gestartet

Jetzt können direkt nach der Eingabeaufforderung (sprich den >>>) Befehle eingegeben werden.

Autovervollständigung über TAB-Taste

Innerhalb der interaktiven Shell (also IDLE) kann man eine Autovervollständigung nutzen. Nach dem Tippen der ersten 2-3 Buchstaben einfach einmal die TAB-Taste drücken und man bekommt Vorschläge zur Auswahl bzw. wenn es eindeutig ist, den kompletten Python-Befehl ausgeschrieben. Sehr praktisch um Schreibfehler zu vermeiden!

Weitere Tastenkombinationen innerhalb von IDLE

Um nochmal die letzte Codeanweisung angezeigt zu bekommen einfach die Tastenkombination Alt + p drücken.

Über Alt + n bekommt man die nächsten Codeanweisung angezeigt, sofern vorhanden.

Programm mit IDLE Dateieditor schreiben und speichern

IDLE verfügt über einen Dateieditor. Diesen Dateieditor kann gestartet werden, indem man im Menü oben auf den Reiter „File“ und dort auf „New File“ klickt.

Wir erhalten ein weiteres leeres Fenster. In dieses können wir unser Python-Programm schreiben.

Zum Testen geben wir ein:

print ("Hallo Welt")
print ("!") 

Hier wird bereits der Vorteil sichtbar. Wir erhalten automatisch eine Code-Highlighting (eine Einfärbung des Quellcodes).

Jetzt speichern mit „File“ -> „Save as..“.

Zum direkten ausführen können wir entweder

  • im Menü „Run“ den Unterpunkt „Run Module“ auswählen
  • oder einfach F5 drücken.

Das Programm wird nun direkt in der IDLE Shell ausgeführt:

IDLE Dateieditor und IDLE SHELL
IDLE Dateieditor und IDLE SHELL

So ist ein schnelles Lernen möglich.

Im folgenden Kapitel wird eine weitere Variante beschrieben, wie ein erstelltes Python-Programm direkt über die Befehlszeile gestartet wird bzw. die Python Command Line genutzt werden kann.

Bitte unterstützen Sie dieses Projekt

Sie können dieses Projekt in verschiedenen Formen unterstützen - wir würden uns freuen und es würde uns für weitere Inhalte motivieren :).

Empfehlen Sie es weiter - wir freuen uns immer über Links und Facebook-Empfehlungen.

Sie können uns auch eine Spende über PayPal zukommen lassen.

Bestellen Sie Bücher über folgenden Link bei Amazon:
Bücher über Python

Vielen Dank für Ihre Unterstützung