Python Tutorial
- jetzt Python programmieren lernen

Python Befehle ausführen

Um mit Python Befehle ausführen zu können, haben wir 2 Möglichkeiten.

  • wir schreiben ein Python-Programm in einem Texteditor und rufen dieses dann auf oder
  • wir tippen unsere Python-Befehle direkt in die „Python Command Line“ und die Befehle werden sofort und direkt ausgeführt.

Beides hat seine Berechtigung! Schauen wir uns beide Vorgehensweisen an.

Python Command Line

Um schnell einen Befehl zu testen, können wir Python Command Line nutzen. Diese rufen wir über die Befehlszeile unseres Betriebssystems (egal ob Windows, Mac oder Linux) direkt auf.

Dazu entsprechend dem Betriebssystem:

  • bei Windows „cmd.exe“ über das Suchfeld eingeben und somit erhalten wir die Befehlszeile
  • beim Mac öffnen wir die Kommandozeile über CMD + Leertaste und dort das Terminal über „terminal.app“

Haben wir die Befehlszeile des Betriebssystem, starten wir Python über python (unter Umständen bei der Installation von 2 verschiedenen Versionen beim Mac ist als Start python3 notwendig.

Wir erhalten als Rückmeldung folgende Ausgabe:

Axels-MBP:~ axelpratzner$ python3
Python 3.7.3 (v3.7.3:ef4ec6ed12, Mar 25 2019, 16:52:21)
[Clang 6.0 (clang-600.0.57)] on darwin
Type "help", "copyright", "credits" or "license" for more information.
>>>

Nach den 3 „>>>“ geben wir unseren Python-Befehl ein und dieser wird direkt ausgeführt, nachdem wir diesen mit Return bestätigen.

Axels-MBP:~ axelpratzner$ python3
Python 3.7.3 (v3.7.3:ef4ec6ed12, Mar 25 2019, 16:52:21)
[Clang 6.0 (clang-600.0.57)] on darwin
Type "help", "copyright", "credits" or "license" for more information.
>>> print("Hallo Welt")
Hallo Welt
>>>

Danach können wir den nächsten Befehl eingeben. Werden Variablen definiert, liegen diese zur weiteren Nutzung vor, solange nicht diese Instanz über exit() geschlossen wird.

Unsere bisherigen Befehle sind so natürlich nicht gespeichert und wenn wir diese wieder ausführen lassen wollten, dann müssten wir alle Befehle in der entsprechenden Reihenfolge wieder tippen. Diese Vorgehensweise ist also ungeschickt für sich wiederholende Aufgaben. Da lohnt es sich dann immer über ein Python-Programm zu arbeiten, dass in einer Datei gespeichert ist, was wir im nächsten Schritt machen.

Python Programm schreiben und speichern

Wir wollen unser Python-Programm erstens öfters ausführen lassen und zweitens auch ergänzen und erweitern. Dann hilft die „Python Command Line“ nicht weiter. Wir nutzen einen Texteditor unserer Wahl und speichern unser Python-Programm unter einem Dateinamen mit der Endung „.py“ ab.

Wir erstellen also eine Textdatei mit dem Dateinamen „hallo.py“ und folgendem Inhalt:

print("Hallo Welt")

Um unser Python-Programm nun ausführen zu lassen, rufen wir dieses über die Kommandozeile auf. Wie man die Kommandozeile von seinem Betriebssystem erhält, ist oben beschrieben.

Gehen Sie in der Befehlszeile in das Verzeichnis, in dem unser Python-Programm gespeichert wurde. Dazu wechseln sie die Verzeichnisse mit „cd“, was für „change directory“ steht. Unter Windows z.B. „cd c:/python-kurs.de/hallo.py“

Jetzt starten wir Python mit Leerzeichen und dem Dateinamen danach:

python hallo.py

Alternativ kann auch beim Programmaufruf das Verzeichnis mitgegeben werden:

python c:/python-lernen.de/hallo.py

Das Programm wird ausgeführt und wir erhalten die entsprechenden Ausgaben.

Viel Spaß beim Testen.